ESR-Logo

Automatisierte 2D- und 3D Scan- und Prüfprozesse

ESR-Systemtechnik bietet Lösungen zur Qualitäts- und Fertigungsprüfung

Titelgrafik optische Messsysteme

Das Produktfeld der 3D Technik

Jeder von uns, der schon einmal mit den modernen Möglichkeiten der 3D Technik konfrontiert wurde, wird zugeben, dass sie eine gewisse Faszination erzeugt. Den aktuellen Höhepunkt dieser Technik zeigt das ABBA Voyage Konzert in London, in dem die vier Bandmitglieder als 3D-Avatare, alterslos und realistisch wie nie zuvor, auf einer Bühne ihre Songs vortragen.

Die technische Anwendung der 3D-Technik, auf die wir uns spezialisiert haben, ist zwar bei weitem nicht so spektakulär, kann aber, richtig angewandt, Zeit und Geld sparen. Als unseren Schwerpunkt sehen wir hier die optischen Messsysteme.

Automated Visual Inspection Solutions

ESR bietet Ihnen als Systemintegrator bewährte Lösungen um Qualitäts- und Fertigungsprüfungen für Ihre Produkte und Prozesse mit 2D- und 3D Vision-Systemen zu automatisieren. Wir arbeiten mit etablierten Systemanbietern zusammen deren Lösungen sich am Markt und in der industriellen Praxis bewährt haben.

2D-Vision für visuelle Werkstückprüfungen in Serie

Das autonome Machine Vision System (AMV) von Inspekto arbeitet gestützt mit Künstlicher Intelligenz (KI). Das hat wesentliche Vorteile gegenüber vieler am Markt etablierter Systeme im Machine Vision Sektor. Warum werden Sie sich Fragen ?
Die Antworten finden Sie auf unserer Inspekto-Seite

3D-Scan-Lösung für Stichprobenmessungen

In vielen Branchen bestehen heute für Zulieferer und Lohnfertiger hohe Anforderungen hinsichtlich der Prüfungen, Meßberichte und der Qualitätsdokumentation. Vor allem bei Formgebundenen Bauteilen sind Messungen oft aufwändig und müssen über Lehren (attributiv) abgesichert werden. Erstmuster werden in der Regel taktil auf Koordinatenmeßgeräten (KMG) quantitativ vermessen. Hierin liegt der Zwiespalt bei diesen beiden Verfahren:

  • Prüflehren liefern nur eine Gut / Schlecht Aussage aber keine quantitativen Meßergebnisse, ist aber dafür maschinennah durchzuführen.
  • Taktiles Messen mit dem KMG oder Meßarmen erfordert ein ausrichten des Bauteils und Programmieraufwand für das Meßprogramm. Außerdem muss das Bauteil in den Meßraum.

Die 3D-Scan-Technologie verbindet die Vorteile von beiden vorgenannten Verfahren.
Wie das geht erfahren Sie hier

LinkedIn Icon
Menü